Der neue KAUZ ist da!

Liebe KopplerInnen, liebe Koppler!

Es gibt wieder Neuigkeiten aus der Gemeinde. Ein spannendes Thema bleibt die 380-kV-Freileitung (Berufungsverhandlung in Wien). Weiters verlangt eine laufende Umwidmung im Bereich Gewerbegebiet Habach nach einer GRÜNEN Klarstellung. Wir berichten außerdem zum Thema »Invasive Neophyten« (eingeschleppte Pflanzenarten), welche Probleme sie in Koppl bereiten und was wir alle dagegen tun können. Sie breiten sich auch aufgrund des Klimawandels bei uns massiv aus.

Beim Stichwort »Klimawandel« sind wir bei der vorgezogenen Nationalratswahl am 15. Oktober 2017. Während andere diesen kleinreden bzw. leugnen, garantieren starke GRÜNE, dass dieses Thema nicht in der Schublade verschwindet. Deshalb (und aus vielen anderen Gründen) bitten wir am 15. Oktober um eure Stimmen: Die GRÜNEN.

Herunterladen (PDF)

Diesmal ist auch ein Fragebogen enthalten. Wir möchten gerne eure Anliegen, Wünsche und Kritik einfangen, um unser GRÜNES Engagement in der Gemeinde darauf auszurichten. Die Daten werden selbstverständlich anonym und vertraulich behandelt.

Fragebogen (PDF)

Fragebogen (Link)

WIR SAGEN DANKE, LIEBE BINE!

Nach dreieinhalb Jahren als GRÜNE Frontfrau legte Bine Böcher am 26.9. die Funktion der Gemeinderätin zurück, sie wird sich aber in der Gemeindevertretung weiterhin für unsere Anliegen einsetzen. Ihr folgt Wolfgang Hyden nach, bisher Vorsitzender des Überprüfungs- und Umweltausschusses.

Damit ergeben sich im GRÜNEN Team auch einige Änderungen bei den Ausschüssen:
GR WOLFGANG HYDEN: Gemeindevorstehung, Überprüfungs- (Vorsitz) und Finanzausschuss
GVin BINE BÖCHER: Sozialausschuss
GV HORST KÖPFELSBERGER: Bau- und Familienausschuss
GVin EVA WIMMER: Umweltausschuss.

Wir freuen uns auf unsere (neuen) Aufgaben!

Koppl ist »Glyphosatfreie Gemeinde«

Bei der gestrigen Gemeindevertretungssitzung wurde unser Antrag zur Glyphosatfreien Gemeinde einstimmig angenommen! Damit wird darauf geachtet, dass auf gemeindeeigenen Flächen kein Glyphosat verwendet wird, auch um einen Beitrag zur Artenvielfalt (Pflanzen und Insekten) zu leisten. Durch diese Vorbildwirkung soll auch die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisiert werden.
 
Hier unser Antrag im Wortlaut:

Antrag auf Verringerung/Verzicht auf Einsatz von Pestiziden – insbesondere mit Wirkstoff Glyphosat (»Glyphosat-freie Gemeinde«)

Die Gemeindevertretung von Koppl möge als freiwillige Selbstbindung im Sinne des Vorsorgeprinzips, Vorbildwirkung und dem Erhalt der Artenvielfalt beschließen:

  1. Verzicht auf den Einsatz glyphosat-haltiger Pestizide auf kommunalen Flächen und Erteilung entsprechender Anweisungen an die MitarbeiterInnen der Gemeinde.
  2. Bevorzugte Umsetzung alternativer Bepflanzungsmaßnahmen (Bienen- und Insektenweiden) auf gemeindeeigenen Flächen, die keine (oder zumindest weniger) Pestizide benötigen.
  3. Durchführung von Informationsmaßnahmen über Glyphosat und andere chemische Pestizide in der Gemeinde (Bewusstseinsbildung über die gesundheitlichen Gefahren und umweltschädlichen Wirkungen), um auch private GrundeigentümerInnen und LandwirtInnen dazu zu bewegen, auf die Verwendung von Pestiziden insbesondere mit dem Wirkstoff Glyphosat zu verzichten.

GV Sitzung 26.09.2017 19:30 Gemeindeamt

Am 26.09. findet um 19:30 am Gemeindeamt eine Gemeindevertretungssitzung statt. Folgende Themen werden dabei u.a. behandelt: Wahl eines neuen Gemeinderates der GRÜNEN Koppl und Umbau im Team der Grünen (Ausschüsse), Antrag Grüne: Glyphosatfreie Gemeinde, Bebauungsplan der Grundstufe Gewerbegebiet Guggenthal uvm. Wir würden uns über ZuseherInnen sehr freuen!

Die gesamte Tagesordnung findet ihr auf der Website der Gemeinde Koppl